Startseite/2021/Weiterbildung 06/2021: Visuelle Methoden

Weiterbildung 06/2021: Visuelle Methoden

29,00 32,00 

Schwerpunkt: Visuelle Methoden

Bilder im objektiven Vergleich
Beziehungen verbildlichen
Gemeinsam sehen

Weitere Themen:

Digitale Kompetenzen erfassen
Visualisierungsmethoden im Coaching
Photovoice

Artikelnummer: wb_2021-06 Kategorie:

Beschreibung

In dieser Ausgabe der Weiterbildung lesen Sie unter Anderem:

Susanne Kriemann

„Bilder fungieren wie ein Portal, um mehr zu erfahren über die Welt, wie wir sie jetzt kennen. Und um kritisches Wissen zu schaffen.“

Bilder im objektiven Vergleich

Mithilfe der quantitativen Bildanalyse können große Bildermengen verglichen und deren Strukturen beschrieben werden. Dabei wird die quantitative Verteilung vorab festgelegter Merkmale feststellt. Dies schafft eine wichtige Voraussetzung für eine reflektierte Auswahl.

Beziehungen verbildlichen

Mit Netzwerkbildern und -karten können soziale Beziehungen veranschaulicht werden. Dabei werden in einer Art Landkarte Zusammenhänge und Kontakte zwischen einzelnen Akteuren aufgezeigt, die ansonsten nur teilweise bekannt oder bewusst waren. So kann die visuelle Netzwerkforschung dort nützen, wo es um die Reflexion bestehender Konstellationen oder um eine gemeinsame Potenzialentwicklung geht.

Gemeinsam sehen

Bilder sprechen für sich. Sie können Dinge zum Ausdruck bringen, für die es sonst keine Worte gibt. Sie vermitteln zwischen Kulturen, gesellschaftlichen Schichten und verschiedenen Lebenswelten. Die Fotobefragung als Interviewmethode macht sich genau dies zunutze.

Digitale Kompetenzen erfassen

Mit Blick auf die Durchführung digital ausgerichteter Lerneinheiten stehen Kursleitende immer auch vor den für didaktische wie auch methodische Entscheidungen höchst relevanten Fragen: Über welche digitalen Kompetenzen verfügen die Teilnehmenden meines Kurses überhaupt? Und in welchem Ausmaß tun sie das? Der DigiKom (Fragebogen zur Erfassung digitaler Kompetenzen) stellt ein Instrument dar, mit dessen Einsatz diese und weitere Fragen zu beantworten sind.

Visualisierungsmethoden im Coaching

Bei den meisten Coachinganliegen reicht es nicht aus, ausschließlich auf der kognitiven Ebene zu arbeiten. Es benötigt eine zusätzliche emotionale Dimension, die den jeweiligen Coachee* erreicht. Klug eingesetzt, kombinieren Visualisierungsmethoden diese beiden Ebenen und tragen zu einem nachhaltigen Erkenntnisgewinn bei.

Photovoice

For almost 30 years, researchers, nonprofit organizations, and others have used a method called photovoice to understand the experience, expertise, and views of vulnerable groups and individuals and advocate for change. Photovoice puts cameras in the hands of people whose voices are often ignored – children, adolescents, people with chronic health conditions, front-line workers – so they can take photos that show their perspectives and share them with people who make decisions. Photovoice participants are visual researchers as they work together to take photos and interpret the experiences, preferences, and hopes the photos represent.

Zusätzliche Information

Ausführung

Digitalausgabe, Printausgabe

Format

280x210mm

Titel

Nach oben