Startseite/2022/Weiterbildung 05/2022: Gruppenlernen

Weiterbildung 05/2022: Gruppenlernen

29,00 32,00 

Gruppenlernen

Ein beidseitiger Bildungsprozess
Öffnung des Denkens und des Herzens
Gruppenprozesse beim gemeinsamen Arbeiten
Angstfreies Lernklima schaffen
Lernen im Common Space
Design Thinking

Artikelnummer: wb_2022-05 Kategorie:

Beschreibung

In der aktuellen Ausgabe der Weiterbildung lesen Sie u.a. folgende Beiträge:

Zum Schwerpunktthema “Gruppenlernen”

Ein beidseitiger Bildungsprozess

Detlef Behrmann/Ortfried Schäffter

Unter einer Gruppe versteht man den Zusammenschluss verschiedener Personen, die gemeinsam etwas vorhaben und sich dafür gegenseitig brauchen. Im daraus entstehenden sozialen Beziehungsgeflecht werden die Individuen durch Mitmachen zu Mitgliedern, wodurch wiederum erst die Gruppe sich konstituieren kann.

Öffnung des Denkens und Öffnung des Herzens

Otmar Iser

In Zeiten des Umbruchs reicht es oft nicht, auf Altbewährtes zurückzugreifen. Vielmehr müssen neue, passendere Lösungen “von der Zukunft her” entwickelt und alte Sicherheiten bewusst losgelassen werden. Dafür ist ein vertrauensvolles und sicheres soziales Feld in der Gruppe nötig. CoCreatingFuture möchte Gruppen in solchen Lernprozessen begleiten

Chancen und Risiken für den Einzelnen und das Kollektiv

Jesus Hernandez Aristu

Das Gelingen der menschlichen Existenz sowohl als Kollektiv als auch als Individuum verortet Hartmut Rosa in seinem Konzept der Resonanz. Um zu eben dieser Resonanz zu gelangen, können Lerngruppen einen geradezu privilegierten Ort bieten.

Gruppenprozesse beim gemeinsamen Arbeiten

Sven Klaiber

Gemeinsames Arbeiten und soziale Gruppenprozesse können nicht voneinander getrennt werden. Auch in Gruppen, die sich vordergründig nur zur Bearbeitung eines Sach- oder Fachthemas zusammengefunden haben, spielen soziale Aspekte eine große Rolle.

Das diverse Subjekt in der lernenden Gruppe

Oliver Kustner

Beim Lernen in der Gruppe stellt die Ambivalenz von Homogenität versus Diversität eine der größten Herausforderungen und Aufgaben zugleich dar, der sich Lehrende bei der Bildungsplanung gegenüberstehen. Dabei hilft es, das Lehren und Lernen weg von stark gruppenbezogenen Vorstellungen hin zu einer subjektorientierten Sichtweise zu verstehen.

außerdem:

Interview mit David Beckett, Professor für Pädagogik, Melbourne:

„Unsere Identitäten entstehen kraftvoll durch das Leben, das Arbeiten und das Aufwachsen in kleinen Gruppen.“

Erst durch das Aufwachsen und Leben in Gruppen werden wir zu denjenigen, die wir sind. Bereits ab dem Tag unserer Geburt erfahren wir in der kleinsten Gruppe, der Mutter-Baby-Dyade, dass wir in Gruppen am besten handlungsfähig sind. Aus dieser Zweiergruppe gehen wir über zu kleinen Gruppen, in der Familie, in Gemeinschaften, in der Schule und später in der Arbeitswelt. David Beckett und Paul Hager nennen diese Art des Lernens “Co-present Group Learning”.

Zusätzliche Information

Ausführung

Digitalausgabe, Printausgabe

Format

280 x 210mm

Druck

Komplett in Farbe!

Inhaltverzeichnis

Editorial

Seite 3: Wolfgang Beywl und Janne Fengler: Die lernende und sich bildende Gruppe

Schwerpunkt | Interview

Seite 6: David Beckett, Professor für Pädagogik, Melbourne:
„Unsere Identitäten entstehen kraftvoll durch das Leben, das Arbeiten und das Aufwachsen in kleinen Gruppen.“

Schwerpunkt | Gruppenlernen

Seite 10: Detlef Behrmann/Ortfried Schäffter: Die Konstitution sozialer Gruppen – Ein beidseitiger Bildungsprozess
Seite 14: Otmar Iser: CoCreatingFuture – Öffnung des Denkens und Öffnung des Herzens
Seite 18: Jesus Hernandez Aristu: Lernen in Gruppen – Chancen und Risiken für den Einzelnen und das Kollektiv
Seite 21: Sven Klaiber: Lernen in Gruppen und Teamentwicklung – Gruppenprozesse beim gemeinsamen Arbeiten
Seite 24: Oliver Kustner: Gruppenlernen im Spannungsfeld von Diversität und Identität – Das diverse Subjekt in der lernenden Gruppe

Grundfragen und Trends | Grundsatz

Seite 28: Josef A. Fischer/Hendrik Hüttermann/Simon Werther: Informationsverarbeitung in Teams – Angstfreies Lernklima schaffen

Grundfragen und Trends | HRM

Seite 32: Angelika Gaßmann/Lea Haas: Lernen im Common Space® – Gemeinsam die aktuellen Herausforderungen meistern

Zusätzlicher Inhalt

Langfassung “Interview with David Beckett”

Langfassung “Lernen in Gruppen – Chancen und Risiken für den Einzelnen und das Kollektiv” (Jesus Hernandez Aristu)

Titel

Nach oben