Weiterbildung 01/2010: Bewegung ins Unternehmen bringen

29,00 32,00 

Schwerpunkt: Bewegung ins Unternehmen bringen

Trainings gezielt einsetzen
Zeit und Kosten sparen durch Aktivierendes Lernen
Praxistransfer mit virtuellem Coaching sichern

Weitere Themen:

Verhaltensänderung lernen
Neurobiologische Erkenntnisse nutzen
Erwachsenenbildung in Quebec

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Artikelnummer: wb_2010-01 Kategorie:

Beschreibung

In dieser Ausgabe der Weiterbildung lesen Sie unter Anderem:

Interview mit Stefanie Fuleda:

„Wie wirksam ein Trainer ist, hängt von seinem Erfahrungswissen und seiner Persönlichkeit ab.“

Trainings gezielt einsetzen

Um Veränderungsprozesse in Unternehmen schnell und ganzheitlich zu sichern, ist es wichtig die passgenaue Weiterbildungsmaßnahme zu finden. Professionelle Konzeption und Durchführung einer Maßnahme sind daher unabdingbar. Dies beginnt bereits damit, die großen Formate Training, Beratung, Coaching und Mentoring nicht in einen Topf zu werfen.

Zeit und Kosten sparen durch Aktivierendes Lernen

Wer länger als 20 Minuten am Stück redet, überfordert seine Zuhörer und der gewünschte Lernerfolg bleibt aus. Am besten verzichtet man gleich ganz auf Vorträge, dennSelbsterkunden nützt eindeutig mehr. Diese und andere Erkenntnisse über die Funktion des Gehirns werden beim „Aktivierenden Lernen“ umgesetzt. So können beim Training Zeit, Kosten und Nerven gespart werden.

Praxistransfer mit virtuellem Coaching sichern

Lediglich zehn bis 20 Prozent dessen, was in Trainings gelernt wird, wird später am Arbeitsplatz auch in die Tat umgesetzt. Das liegt vor allem daran, dass die sogenannte Transferphase häufig zu wenig von außen unterstützt wird. Mit dem Virtuellen Transfercoaching wurde ein Instrument entwickelt, das mittels Internet und Telefon dem Lernenden eine mehrwöchige Nachbetreuung bietet.

Verhaltensänderung lernen

Weiterbildung als eine der zentralen Aufgaben von Personalentwicklung hat offensichtlich – was die Dynamik ihrer Veränderung angeht – zwei Pole. Der eine wird durch die Neigung markiert, brancheninterne Trends aufzugreifen, sie in die Form markttauglicher Produkte zu bringen, und diese so lange wie möglich gewinnbringend anzubieten. Die Zahl der Innovationen ist dabei begrenzt, die Zahl der „me-too-Variationen“ beträchtlich. Der andere Pol ist geprägt von der Arbeit an relativ zeitüberdauernden, immer wieder gefragten Themen, die sich nur sehr langsam verändern und die sich mittelfristig als klassische Weiterbildungsthemen gezeigt und bewährt haben.

Neurobiologische Erkenntnisse nutzen

Ein Training als Methode der Wissensvermittlung ist dann effektiv und nachhaltig, wenn die Relevanz und Anwendbarkeit des Stoffes dem Gehirn des Lernenden deutlich wird. Neben den situativen und didaktischen Lernbedingungen und der Vertrauenswürdigkeit und Kompetenz des Trainers spielen dabei emotionale und motivationale Aspekte des Lernenden, zum Beispiel in Hinblick auf Aufmerksamkeit, Belohnungserwartung, Interesse für den Stoff und Anschlussfähigkeit des vermittelten Wissens, eine große Rolle. Diese können durch den Trainer beeinflusst werden.

Erwachsenenbildung in Quebec

Kanada ist ein aus zehn Provinzen und drei Territorien zusammengesetzter Bundesstaat, und nach der kanadischen Verfassung verfügt jede dieser Einheiten über ihr eigenen Zuständigkeiten. So fallen Bildungs- und Gesundheitswesen in die Zuständigkeit der Provinzen, während das Ressort Arbeit und Arbeitnehmer Bundesangelegenheit ist. Forschungs- und Bildungsangebote im Bereich der Erwachsenenbildung können folglich sowohl Zuständigkeit der Provinzen als auch des Bundesstaates berühren.

Zusätzliche Information

Ausführung

Digitalausgabe, Printausgabe

Format

280x210mm

Titel

Nach oben