Weiterbildung 04/2012: Wissen in der Weiterbildung – Immer mehr! Immer besser?

29,00 32,00 

Schwerpunkt: Wissen in der Weiterbildung – Immer mehr! Immer besser?

Die Qualität empirischer Daten
Übergänge des Wissens
Die Forschungslandkarte Erwachsenenbildung

Weitere Themen:

Nicht nur in der Schule wird gelernt
Metaanalysen
Irish Education and the Financial Crisis

Artikelnummer: wb_2012-04 Kategorie:

Beschreibung

In dieser Ausgabe der Weiterbildung lesen Sie unter Anderem:

Interview mit Walter Radermacher:

„Die Statistikämter sollten sich als Institutionen politischer Bildung verstehen.“

Die Qualität empirischer Daten

Die Qualität empirischer Daten ist nicht einfach festzustellen. Sie hängt ab von einem komplexen Geflecht verschiedener Kriterien. Wichtig ist, dass dem Nutzer der Datengewinn durch eine ausführliche Dokumentation offengelegt wird.

Übergänge des Wissens

Weiterbildung ist mehr als nur die Weitergabe von Wissen. Man muss in Lehr-Lern-Situationen von vielfältigen Transformationsprozessen ausgehen. So wird Wissen vom Empfänger immer erst produziert und bearbeitet.

Die Forschungslandkarte Erwachsenenbildung

Um die Erwachsenenbildungsforschung zu etablieren und die einzelnen Forschungsakteure untereinander zu vernetzen, wurde bereits 2007 die sogenannte Forschungslandkarte Erwachsenenbildung/ Weiterbildung gestartet. Heute können in der Datenbank bereits 480 Projekte recherchiert werden. Damit die Landkarte den Anforderungen der Forschungslandschaft gerecht wird, wird ihre Struktur ständig angepasst.

Nicht nur in der Schule wird gelernt

Reformen, die sich ausschließlich auf das schulische Bildungssystem richten, korrigieren weder die frühzeitige Weichenstellung durch das Bildungssystem und die Praxisferne schulischer Bildung noch ermöglichen sie lebenslanges Lernen. Es ist vielmehr – insbesondere unter Bezug auf das Beschäftigungssystem – notwendig, neben der schulischen Bildung noch andere Formen von Bildung und des Lernens zu berücksichtigen, anzuerkennen und zu fördern.

Metaanalysen

Sicher kennen Sie die Situation: Mit neuen Managementmethoden werden flächendeckend Lernmittel eingeführt, die einen Methodenbruch gegenüber der bisherigen Praxis darstellen. Sie haben keine Wahl? Dann machen Sie sich am besten anhand einer Metaanalyse mit der Performance bestimmter Methoden vertraut, vorausgesetzt, diese sind schon lange genug im Einsatz und eine dementsprechende Metaanalyse liegt bereits vor. Es ist Ihnen überlassen, die neuen Lernmittel einzusetzen oder an gewohnten Materialien festzuhalten? Dann lohnt es erst recht, sich nach einer Metaanalyse umzusehen. Diese könnte Ihnen Aufschluss darüber geben, wie Sie Ihr Methodenrepertoire verbessern können.

Irish Education and the Financial Crisis

Regardless of economic fortunes, investment in education remains a constant in terms of its perceived value to Ireland and it is seen as critical to the economic recovery of the country. Ireland has one of the highest educational participation rates in the world, is considered to have the most employable graduates in Europe and produces more graduates per 1,000 inhabitants than any other European country. The degree to which the financial crisis has impacted Irish education is explored here.

Zusätzliche Information

Ausführung

Digitalausgabe, Printausgabe

Format

280x210mm

Titel

Nach oben