Weiterbildung 02/2008: Mehrwert Neue Medien

29,00 32,00 

Schwerpunkt: Mehrwert Neue Medien

Web 2.0 – mit Medienkompetenz Wissen aufbauen
Blended-Learning – kein Angebot für jedermann
Weblogs – Raum für dynamischen Diskurs

Weitere Themen:

Europäisches Internetportal
Die wichtigsten Links
Wegweiser durch den Info-Dschungel

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Artikelnummer: wb_2008-02 Kategorie:

Beschreibung

In dieser Ausgabe der Weiterbildung lesen Sie unter Anderem:

Interview mit Christian Stracke:

„Web 2.0 bietet neue Chancen für das informelle Lernen.“

Web 2.0 – mit Medienkompetenz Wissen aufbauen

Web 2.0-Lernumgebungen fördern die Produktivität, Kreativität und Selbststeuerung der Lernenden und unterstützen die soziale Netzwerkbildung. Durch ihre Flexibilität können solche Lernumgebungen individuell auf die persönlichen Präferenzen und Interessen ihrer Nutzer abgestimmt werden. An der FH Darmstadt wurde mit Hilfe verschiedener Web-Anwendungen und Techniken eine Web 2.0-Lernumgebung entwickelt, die auch in der Weiterbildung eingesetzt werden kann.

Blended-Learning – kein Angebot für jedermann

Bietet Blended-Learning wirklich die gute Mischung an Lernmöglichkeiten, bei der für jeden etwas dabei ist? Eine Untersuchung unter Teilnehmern eines Blended-Learning- Angebots zeigt, dass Blended-Learning spezifische Voraussetzungen an die Lernenden stellt und beileibe nicht für jeden geeignet ist. So ist vor allem ein hohes Maß an Selbstlernkompetenz gefordert, um eine erfolgreiche Weiterbildungsteilnahme zu garantieren.

Weblogs – Raum für dynamischen Diskurs

Ob als Ergänzung zu formalen Lernangeboten oder zur Unterstützung des persönlichen Wissensmanagements: Weblogs gewinnen auch in der Weiterbildung mehr und mehr an Bedeutung. Durch ihre unkomplizierten Anwendungsmöglichkeiten können Informationen schnell kommuniziert und geordnet werden. So entsteht ein Raum für lebendige Kommunikation und Diskussion.

Europäisches Internetportal

InfoNet ist ein Projekt, das sich zum Ziel gesetzt hat, Nachrichten und Informationen über die Erwachsenenbildung in Europa zu sammeln und zu verbreiten. Journalisten und Redakteure arbeiten in dem Netzwerk zusammen, um in ihren jeweiligen Medien über andere Länder und über Europa berichten zu können. Die Artikeldatenbank und der dazugehörige InfoLetter können nun auch für alle Interessierten nutzen.

Die wichtigsten Links

Eine Recherche in der Suchmaschine Google, etwa zum Thema „Zertifizierung/ Informelles Lernen“ führt zu dem Ergebnis, dass unter den ersten Treffern Literaturnachweise des Fachportals Pädagogik präsentiert werden. In Anbetracht der beträchtlichen Treffermenge von in diesem Fall beinahe hunderttausend Hinweisen ungewisser Qualität, Reichweite und Ausrichtung, ist dies durchaus ein guter Anlass, sich das Fachportal und seine Dienste einmal genauer anzuschauen.

Wegweiser durch den Info-Dschungel

Wie viel Prozent der erwachsenen Bevölkerung nehmen an Weiterbildungsmaßnahmen teil? Welche Sprache wird an Volkshochschulen am häufigsten gelernt? Wie viel Geld investieren Betriebe in die Fortbildung ihrer Mitarbeiter? Solche Fragen beantworten Weiterbildungsstatistiken, von denen viele auch im Internet stehen – sie sind nur nicht ganz einfach zu finden.

Zusätzliche Information

Ausführung

Digitalausgabe, Printausgabe

Format

280x210mm

Titel

Nach oben