Weiterbildung 01/2007: Kunst im Auftrag der Bildung

29,00 32,00 

Schwerpunkt: Kunst im Auftrag der Bildung

Kultur schützen und fördern
Theater als Ort der Bildung
Kreativität trainieren

Weitere Themen:

Transfer in der Personal entwicklung
Neue Perspektiven für die Bildung
Kosten sparen bei virtuellen Universitäten

Lieferzeit: 3-4 Werktage

Artikelnummer: wb_2007-01 Kategorie:

Beschreibung

In dieser Ausgabe der Weiterbildung lesen Sie unter Anderem:

Interview mit Frank Baumbauer:

„Das Theater verliert seine Heiligkeit.“

Kultur schützen und fördern

Deutschland muss in seiner Rolle als Kulturstaat neu überdacht werden. Dass Kultur ein schützenswertes und zu fördendes Gut ist, steht hierbei außer Frage, jedoch sind Art und Weise der Förderung neu auszurichten. In diesem Zusammenhang ist der Gedanke einer „aktivierenden Kulturpolitik“ entstanden, die professionelles Kulturmanagement erfordert.

Theater als Ort der Bildung

Die Theaterpädagogik hat sich zu einem breit gefächerten Berufsbild entwickelt, das längst nicht mehr nur am Theater zum Einsatz kommt. Als kommunikationsfördendes Modell wird sie beispielsweise in der Jugend- und Seniorenarbeit, an Schulen, in der Erwachsenenbildung, aber auch in Unternehmen genutzt. Die Theaterwerkstatt Heidelberg bietet verschiedene Aus- und Weiterbildungsmodule für den Bereich Theaterpädagogik an.

Kreativität trainieren

Bewertungsfrei zu denken fällt schwer, ist aber eine der wichtigsten Voraussetzungen für Kreativität. Kreativität wiederum ist mGrundvoraussetzung für Problemlösungsfähigkeit. Deshalb ist es notwendig, Kreativität zu trainieren. Mit der Methode des Zeichnerischen Kreativitätstrainigs sollen Selbstvergessenheit und kreative Prozesse provoziert werden.

Transfer in der Personalentwicklung

Unternehmen investieren viel Geld in ihre Personalentwicklung. Investitionen erfordern eine zielorientierte Steuerung. Die Bewertung – also Evaluation – der Strategiebausteine ist eine wichtige Basis hierfür. Integriert in die Strategie sollten Maßnahmen sein, die helfen die Anwendung sicherzustellen: eine Transfersteuerung des Gelernten vom Lern- in das Funktionsfeld. Beides ist in Unternehmen unterentwickelt. Zur Existenzberechtigung der Personalentwicklung ist ein System der Evaluation und der Transfersteuerung allerdings unabdingbar.

Neue Perspektiven für die Bildung

Kulturelle (Weiter-)Bildung wird hier nicht im Sinne eines speziellen Angebotsbereiches innerhalb von Erwachsenenbildungsinstitutionen verstanden, sondern von einer allgemeineren Warte aus betrachtet. Es geht um das Verhältnis zwischen unterschiedlichen Orten und Formen kultureller Praxis innerhalb einer Kommune. Diese Perspektive hat sich aus forschungspragmatischen Gesichtspunkten in einem Projektzusammenhang ergeben. Sie ließe sich allerdings auch problemlos unter Bezug auf das jüngere Interesse an sogenannten Entgrenzungs-Phänomenen in der Erwachsenenpädagogik begründen.

Kosten sparen bei virtuellen Universitäten

Sollen wir die Kerze verbessern oder lieber die Glühbirne erfinden? Mit dieser leicht provokanten Äußerung von Pierre-Gille de Gennes, dem Nobelpreisträger für Physik, im Zusammenhang mit Technologie im Allgemeinen und mit seinen Entdeckungen bezüglich der Eigenschaften flüssiger Kristalle und ihrer Verwendung im Besonderen, möchte ich auf eine der Hauptschwierigkeiten hinweisen, welche die FOAD (Formation Ouvert et A Distance) innerhalb der nächsten Jahre zu bewältigen haben wird: Nämlich die Höhe der Kosten für das Betreuungspersonal, was die Weiterentwicklung im Bereich der virtuellen Universitäten zum Erliegen bringen könnte. Welche Lösungsansätze werden untersucht, um diese Entwicklung aufzuhalten?

Zusätzliche Information

Ausführung

Digitalausgabe, Printausgabe

Format

280x210mm

Titel

Nach oben