Startseite/2015/Weiterbildung 05/2015: Weiterbildung und Beratung: Von Konkurrenz zur Kooperation

Weiterbildung 05/2015: Weiterbildung und Beratung: Von Konkurrenz zur Kooperation

29,00 32,00 

Schwerpunkt: Weiterbildung und Beratung: Von Konkurrenz zur Kooperation

Beratung professionell steuern
Lernpotenzial optimal nutzen
Neue Formen der Lernbegleitung

Weitere Themen:

Landkarte der Erwachsenenbildung
Individuelle Lernbegleitung am Arbeitsplatz
Supervision und Coaching in Europa

Artikelnummer: wb_2015-05 Kategorie:

Beschreibung

In dieser Ausgabe der Weiterbildung lesen Sie unter Anderem:

Interview mit Nadine Gilg:

„Als Vorgesetzte glaubwürdig zu handeln heißt, Vorbild im Lernen neuer Fähigkeiten zu sein.“

Beratung professionell steuern

Im Zusammenhang mit Beratung wird oft vor Ratschlägen jeglicher Art gewarnt, da der Klient selbst am besten wisse, was gut für ihn sei. Beim Coaching allerdings verhält sich dies anders. Denn meist verlangt hier bereits die Zielbestimmung, also das Anliegen des Klienten, eine Information oder Expertenleistung, die nur der Coach erbringen kann.

Lernpotenzial optimal nutzen

Um Weiterbildung nachhaltig wirksam zu gestalten und im organisationalen Kontext erfolgreich zu etablieren, ist die Zusammenarbeit zwischen Führung und Beratung gefragt. So kann in der Organisation sowohl Stabilität als auch Entwicklung erreicht werden.

Neue Formen der Lernbegleitung

Berufliche Weiterbildung bringt meist auch berufliche Um- oder Neuorientierung mit sich. Solche Übergangssituationen bereiten oft Unbehagen und Verunsicherung. Gruppen- oder Einzelcoachings können hier als professionelle Begleitung den Lerntransfer und die Laufbahnentwicklung fördern.

Landkarte der Erwachsenenbildung

Die Studie MAP EB TIROL – Landkarte der Erwachsenenbildung in Tirol liefert einen Beitrag zur Erhebung empirischer Befunde zur Angebotslage sowie zu den Herausforderungen der Erwachsenenbildung/Weiterbildung (EB/WB) – im vorliegenden Fall für das Bundesland Tirol. Im Rahmen eines partizipativen Forschungsprozesses wurde nicht nur eine umfangreiche Ist-Stand-Erhebung der EB/WB durchgeführt, sondern auch Perspektiven für die Weiterentwicklung dieses wichtigen Bildungsbereiches formuliert. Die Studie versteht sich als Beitrag zur Weiterbildungsforschung sowie zur Politikberatung. Sie wurde von einem Wissenschaftsteam unter Leitung von Prof. Elke Gruber im Auftrag des Landes und der Arbeiterkammer Tirol sowie dem Österreichischen Bundesministerium für Bildung und Frauen durchgeführt.

Individuelle Lernbegleitung am Arbeitsplatz

In der betrieblichen Weiterbildung lässt sich seit Jahren ein Trend zu arbeitsintegrierten und informelleren Lernformen beobachten. Dabei besteht aber hin und wieder der Irrglaube, arbeitsintegriertes Lernen könne en passant geschehen und bedürfe keiner gesonderten Aufmerksamkeit, didaktischen Gestaltung und keines besonderen organisatorischen Aufwandes.

Supervision und Coaching in Europa

Im November 2012 traf sich ein transnationales Experten-Team für Supervision und Coaching zum ersten Mal im Rahmen des LEONARDO Innovationsentwicklungs-Projektes „ECVision. Ein Europäisches System der Vergleichbarkeit und Validierung supervisorischer Kompetenzen“. Zentrales Anliegen des Projektes ist es, für die Professionen Supervision und Coaching in Ausbildung wie Anwendung auf europäischer Ebene eine Basis für Vergleichbarkeit und Transparenz zu schaffen, und zwar unterstützt durch ein Europäisches Glossar für Supervision und Coaching sowie ein Europäisches Kompetenzprofil für Supervision und Coaching.

Zusätzliche Information

Ausführung

Digitalausgabe, Printausgabe

Format

280x210mm

Titel

Nach oben