Weiterbildung 02/2013: Mehr Gleichberechtigung und Vielfalt

29,00 32,00 

Schwerpunkt: Mehr Gleichberechtigung und Vielfalt

Karrierechancen verbessern
Frauen auf dem Vormarsch
Gleichberechtigte Teilhabe an Bildung

Weitere Themen:

Lernen in Bewegung
Kompetenzbasierte Personalentwicklung
Gestaltungsmöglichkeiten durch Peer-Learning

Artikelnummer: wb_2013-02 Kategorie:

Beschreibung

In dieser Ausgabe der Weiterbildung lesen Sie unter Anderem:

Interview mit Albert Reicherzer/Barbara David:

„Die Förderung von Vielfalt ist eine wichtige Voraussetzung für die Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter.“

Karrierechancen verbessern

Im Jahr 2010 war weniger als ein Drittel der Führungspositionen in privaten Unternehmen von Frauen besetzt. Laut einer Untersuchung des Instituts der deutschen Wirtschaft besteht ein Zusammenhang zwischen der Berufswahl von Frauen und deren Chance auf eine Führungsposition. Demnach haben Frauen aufgrund ihres anderen Berufs- und Branchenverhaltens nicht die gleichen Einkommens- und Karriereperspektiven wie Männer.

Frauen auf dem Vormarsch

Was die Weiterbildungsbeteiligung´anbelangt, haben Frauen in den letzten Jahren so deutlich aufgeholt, dass der Vorsprung der Männer nur noch einen Prozentpunkt beträgt. Betrachtet man allerdings die Art der Weiterbildung, gibt es immer noch große Unterschiede. So nutzen Frauen Weiterbildung beispielsweise mehr aus privaten Gründen als Männer.

Gleichberechtigte Teilhabe an Bildung

Die mit dem Thema „Geschlecht“ verbundenen Fragen werden in der Weiterbildung zwar bereits seit Jahren immer wieder diskutiert, dennoch gehören sie noch nicht als unabdingbares Thema zum Fachgebiet. Hier ein kurzer Überblick zum Stand der Forschung im Bereich Weiterbildung und Geschlecht.

Lernen in Bewegung

Die Erlebnispädagogik ist eine mächtige Methode, die seit zwanzig Jahren einen Siegeszug angetreten hat, zuerst in der Praxis, dann mehr und mehr in der Theorie. Sie hat viele Ideen aufgenommen, umgewandelt, ausprobiert, und hat so zu zahlreichen Innovationen beigetragen. Allmählich, zumindest besteht die Gefahr, scheint ein gewisser Stillstand einzutreten, statt Verwilderung tritt eine Verrechtlichung in den Vordergrund. Die Erlebnispädagogik ist fest verwurzelt, aber ist sie noch beflügelt?

Kompetenzbasierte Personalentwicklung

Angesichts struktureller Veränderungen, Ressourcenknappheit und Fachkräftemangel stehen auch Sozialeinrichtungen vor der Herausforderung, die Kompetenzen und Potenziale der Mitarbeitenden zu erkennen und gezielt zu entwickeln, um den neuen Anforderungen in einem dynamischen Umfeld gerecht zu werden. Deshalb stellte man sich im Franz Sales Haus die Frage: Welche Qualifikationen, welches Wissen und welche Kompetenzen benötigen wir, um weiterhin die Qualität unserer Arbeit in der Behindertenhilfe zu gewährleisten?

Gestaltungsmöglichkeiten durch Peer-Learning

Die Verbesserung der Durchlässigkeit im deutschen Bildungssystem ist weithin als bildungs- und arbeitsmarktpolitische Herausforderung erkannt worden. Die Flexibilisierung von Übergangsmöglichkeiten soll neue Optionen für die Bewältigung aktueller Problemlagen eröffnen. Fachkräftemangel, Reform des Übergangsmanagements und Erhöhung der Studierendenrate sind die Stichworte.

Zusätzliche Information

Ausführung

Digitalausgabe, Printausgabe

Format

280x210mm

Titel

Nach oben